Skip to main content

Hobelbank – die Holzwerkbank

Was ist eine Hobelbank?

Bei der Hobelbank handelt es sich oft um eine reine Holzwerkbank, sie ist von Ihren Funktionen her eine ganz spezielle Werkstatt-Werkbank, die sich oft bei Tischlern findet. Sie ist das Mittel der Wahl für die Bearbeitung von Holz. Ihre Werkbankplatte besteht in der Regel aus einem starken Hartholz, die fest mit der Konstruktion verbunden ist. Zu den Harthölzern zählen zum Beispiel Buche und Eiche.

Große, glatte Holzwerkbankplatte

Die Oberfläche einer Hobelbank ist extrem eben, damit Sie Holzwerkstücke perfekt zueinander ausrichten können.

Die Arbeitsfläche einer Holz-Werkbank ist in der Regel größer als die von normalen Standardwerkbänken, um die oftmals langen Holz-Werkstücke bearbeiten zu können.

Hobelbank-Bestseller bei Amazon

Vigor 4894510 Werkbank Arbeit aus Holz, Braun

Vigor 4894510 Werkbank Arbeit aus Holz, Braun
  • Aus Holz - Ölfarben
  • 1 Zwischenboden
  • 149 x 62 x 86 cm
Zum Angebot*140,53 €
-6%

Tisch Werkstatt Qualität DJM Hobelbank aus Holz Tischler Eichenholz Holzbearbeitung & Laster

Tisch Werkstatt Qualität DJM Hobelbank aus Holz Tischler Eichenholz Holzbearbeitung & Laster
  • DJM Hobelbank aus Holz 01421
  • Wird mit 4 pegs Werkstück und Halten
  • Single Wasserwaage Schublade CentralCut Taille - praktisches tool storage
  • Hergestellt aus hochwertigen Eiche - verschleißfester als herkömmliche Weichholz Bänke
  • Bench Brutstatt verfügt über 2 Eiche
Zum Angebot*217,16 € 229,93 €

Hobelbank BUCHE Werkbank Holzwerkbank Werktisch Arbeitstisch mit Spannzange

Hobelbank BUCHE Werkbank Holzwerkbank Werktisch Arbeitstisch mit Spannzange
  • Hobelbank mit Spannzange
  • Massives Buchenholz, geölt
  • Abmessungen ca: 140 x 50 x 87 cm
  • Mit Kufenfüßen
  • 4 Bankhaken, 3 Haltestäbe
Zum Angebot*329,80 €

Küpper Hobelbank A-1500

Küpper Hobelbank A-1500
  • Küpper Hobelbank A-1500
  • massives Buchenleimholz
  • 1340x500x850mm
Zum Angebot*299,00 €

HOLZMANN-MASCHINEN Hobelbank WB 210C 81 cm

HOLZMANN-MASCHINEN Hobelbank WB 210C 81 cm
  • Massivhol zhobel Bank für verschiedene Anwendungen
  • inkl. Unterbau mit ausreichend Platz
  • 6 Schubladen und 1 Tür
  • Mit Zange vorne und hinten
  • Ideal für Hobby und Profi Werkstatt
Zum Angebot*768,00 €
Zuletzt aktualisiert am: 13.01.2019 um 06:28 Uhr.

Die Hobelbank ist eine „Einspannstation“

Sie besitzt viele Einspannmöglichkeiten in Form von Spannbacken und Bohrungen für das Einbringen von Bankhaken. Mindestens ein Schraubstock ist standardmäßig bereits verbaut.

In die Spannbacken können Werkstücke zur Bearbeitung eingespannt werden. Typischerweise besitzt eine Holzwerkbank 2 Spannbacken. Eine am Ende der Bank und eine an der Seite. Die Qualität der beiden Spannbacken ist sehr wichtig für die gesamte Hobelbank. Sie sollten die Werkstücke daher äußerst fest einspannen und einen möglichst großen Spannbereich haben. Außerdem sollten die Spannbacken gut gelagert und geführt werden, damit sie nicht durchhängen, wenn du sie etwas weiter ausziehen musst. Denn die Spannbacken sollen auf einer Höhe mit der Holz-Werkbankplatte liegen, damit sie als Verlängerung der Werkbankplatte dienen können.

Die Bankhaken* werden in die Löcher der Holzplatte gesteckt und dienen als variabler Anschlag oder variable Klemmmöglichkeit der Werkstücke. Du kannst auch die Spannfunktion mit Hilfe der Bankhaken und den Spannbacken zugleich vornehmen und zwischen Ihnen ein Werkstück einspannen.

Ein anderer Satz von Bankhakenlöchern kann auch an der Frontseite der Hobelbank angebracht sein. Das ist hilfreich, wenn du z.B. einen langen Holzbalken in die seitliche Spannbacke einspannst und eine weitere Stütze für den Balken brauchst. Der Bankhaken hat in diesem Fall keine Spannfunktion, sondern hält das Werkstück lediglich auf der waagerechten um es besser bearbeiten zu können.

Als weiteres Zubehör werden viele Arten von Zwingen* eingesetzt. Dadurch werden die Holzarbeiten sicherer, präziser und deine Arbeit wird effektiver.

Wie du siehst ist die Hobelbank als spezielle Holz-Werkbank eine regelrechte Einspannstation für Holzwerkstücke.

Standfestigkeit

Aufgrund Ihrer Bauart haben Hobelbänke ein hohes Gewicht und sind sehr standfest. Dies ist notwendig für Arbeiten bei denen leichte Werkbänke schnell verrutschen. Zu solchen Arbeiten zählt beispielsweise das Hobeln. Daher stammt auch der Name dieser Werkbank aus Holz. Natürlich eignet sie sich ebenso gut zum Sägen, Schleifen oder verleimen von Holzstücken.

Oft haben Hobelbänke ein Ablagefach am hinteren Ende der Werkbankplatte und mindestens eine Schublade in der du häufig benötigtes Werkzeug griffbereit verstauen kannst.

Platzbedarf für eine Hobelbank

Der Platzbedarf für Hobelbänke ist aufgrund ihrer langen Arbeitsplatte und den notwendigen Möglichkeiten zur Verspannung von Holzwerkstücken an den Seiten besonders groß. Du musst natürlich auch mit einkalkulieren, dass die Spannbacken mitunter vollständig ausgefahren werden und dass darin Werkstücke eingespannt sind. Außerdem musst du die Werkstücke zwischendurch drehen und wenden.

Weiterherin brauchst du natürlich Platz um dein ganzes Rohmaterial (Holzbretter usw.) sowie das große Werkzeug (z. B. Sägen), dass du für die Bearbeitung von Holz benötigst zu verstauen. Außerdem muss dein Bewegungsfreiraum ausreichend groß sein um komfortabel arbeiten zu können.

Bei der Anschaffung einer Hobelbank ist es daher äußerst wichtig ausreichend Platz einzuplanen.

Hobeln und Schleifen

Holz kann mit Hilfe von Werkzeugen problemlos spanend bearbeitet werden. Die häufigsten Bearbeitungsverfahren sind dabei Hobeln und Schleifen.

Beim Hobeln werden mittels einer starken Klinge ​einzelne Holzspäne von der Holzoberfläche abgetragen.

Man unterscheidet zwischen Handhobeln und elektrischen Hobeln.

Beim Handhobeln benutzt meinen einen Hobel mit einer fixierten Klinge und schiebt diese mit einiger Kraft über die Holzoberfläche, sodass Späne abfallen und die Oberfläche Stück für Stück abgetragen wird.

In einem Elektrohobel dreht sich die Hobelklinge und trägt dabei das Holz ab.

Schleifen ist eine feinere spanende Bearbeitungsmethode für Holz. Mithilfe einer geeigneten Oberfläche die eine gewisse Härte und Rauigkeit besitzt werden durch Vorschubbewegungen Teile der Holzoberfläche abgetragen. Je nach Körnung oder Zahnhöhe ist die Spandicke unterschiedlich stark und reicht von grob bis sehr fein.


Ähnliche Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen